Modelle und Verfahren

Dossiers

Potsdam plant seinen traditionellen Bürgerhaushalt ab 2020 um ein stadtteilbezogenes Bürgerbudget zu ergänzen. Mit Christian Maaß, Projektleiter des Potsdamer Bürgerhaushalts, haben wir über das Vorhaben gesprochen. Im Interview erläutert er außerdem, wie Potsdam vom Wissen der Bürgerinnen und Bürger profitiert und warum Social Media – aber auch der gute alte Brief – wichtige Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit sind.

Heinrich Schneider, Ko-Sprecher des Arbeitskreis Stuttgarter Bürgerhaushalt

Heinrich Schneider, Ko-Sprecher des Arbeitskreis Stuttgarter Bürgerhaushalt, im Interview über die „Stuttgarter Besonderheit“, erfolgreiche Multiplikator/-innen-Arbeit und wie man mehr Jugendliche für die Beteiligung gewinnt.

Bürgerhaushalt Bonn

Im Interview spricht Dirk Lahmann, Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung Bonn, darüber, wie die Stadt Bonn ihr Verfahren erfolgreich vom Gesamthaushalt auf die Bezirksebene umgestellt hat – und we

In manchen Kommunen können Bürgerinnen und Bürger nicht nur beim Bürgerhaushalt mitreden, sondern auch den Bürgerhaushaltsprozess mitgestalten. Wir haben in drei Städten nachgehört, welche Erfahrungen dort mit Bürgerbeteiligung an der Konzeptentwicklung gemacht wurden.

In Krefeld sollen die Bürgerinnen und Bürger Ideen in die Haushaltsplanung einbringen - so verlautbart es die Westdeutsche Zeitung in ihrem Beitrag vom 13.

Die Bedeutung der Rechenschaftsberichte von Bürgerhaushalten wird oftmals unterschätzt. Dabei sind es Rechenschaftsberichte, die sichtbar machen wie mit den Bürgervorschlägen nach dem Beteiligungsverfahren weiter umgegangen wurde und was der Bürgerhaushalt konkret bewirkt hat. buergerhaushalt.org hat Leitfragen gesammelt, die beim Verfassen von Rechenschaftsberichten helfen können.