10. Netzwerktreffen Bürgerhaushalt: 01. - 02. Oktober in Darmstadt

10. Netzwerktreffen Bürgerhaushalt: 01. - 02. Oktober in Darmstadt

Ankündigung |  Allgemeines |  Redaktion |  25.07.2014
10. Netzwerktreffen Bürgerhaushalt: 01. - 02. Oktober in Darmstadt

In diesem Jahr ist das Netzwerktreffen Bürgerhaushalt in Darmstadt zu Gast. Vom 01. bis 02. Oktober werden dort Vertreterinnen und Vertreter deutscher Kommunen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Praktikerinnen und Praktiker sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zusammenkommen, um sich über ihre Erfahrungen und Ideen zum Thema Bürgerhaushalte auszutauschen. Organisiert wir das Netzwerktreffen von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) in der Engagement Global gGmbH und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in Kooperation mit der Stadt Darmstadt.

Bereits zum 10. Mal findet das bundesweite Netzwerktreffen in dieser Form statt. Aus diesem Anlass wird die Veranstaltung zunächst ganz im Zeichen des Rückblicks und der Reflexion stehen. Kritisch sollen dabei die Partizipationsbestrebungen in Deutschland in den letzten 10 Jahren diskutiert und evaluiert werden, um anschließend einen gemeinsamen Ausblick auf zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten im Bereich Bürgerhaushalte zu wagen.

Ideen zur Zukunft deutscher Bürgerhaushalte werden auch die eingeladenen internationalen Experten im Gepäck haben, zum Beispiel Dr. Yves Cabannes, Direktor des Development Planning Instituts am University College London. In seinem Vortrag wird er die Perspektive der Diskussion weiten und neueste Trends und Entwicklungen im Bereich Bürgerhaushalte weltweit präsentieren. In diesem Zusammenhang soll auch diskutiert werden, wie der internationale Austausch und das gegenseitige voneinander Lernen in Sachen Bürgerhaushalt konkret aussehen kann.

Darüber hinaus haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in mehreren Kleingruppenphasen die Chance, sich zu bestimmten Schwerpunktthemen auszutauschen. Dies sind etwa Themen wie Zehn Jahre Bürger- und Beteiligungshaushalte in Deutschland: Was hat es den Kommunen gebracht? oder Wie werden Bürgerhaushalte zu informativen, kommunikativen und kooperativen Beteiligungsverfahren?

Rückfragen und weitere Informationen erhalten Sie bei:

Doreen Eismann
Tel.: (+49) 228 20 717-314
Email: doreen.eismann@engagement-global.de

Christian Bürger
Tel.: (+49) 228 – 20717-328
Email: christian.buerger@engagement-global.de

 

Bewertung

Noch keine Bewertungen