3-D-Drucker und Jugendcafé - das Jugendbudget in Oranienburg

3-D-Drucker und Jugendcafé - das Jugendbudget in Oranienburg

Meldung |  Redaktion |  05.08.2020
3-D-Drucker und Jugendcafé - das Jugendbudget in Oranienburg
Jugendliche diskutieren am 21.06.2016 im Landtag in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) bei einem Workshop über Formen der Jugendbeteiligung im Rahmen der Aktion "Jugend im Landtag" © picture alliance / dpa, Jens Büttner

Das Jugendforum in Oranienburg fordert mehr Mitbestimmung - und das schon ab 12 Jahren. Darüber können nur die Stadtverordneten entscheiden. Über das Jugendbudget von 33.000 Euro über zwei Jahre dürfen allerdings die Jugendlichen selbst entscheiden. Und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Neben Ideen wie einem 3-D-Drucker und einer Straßenlaterne am Spielplatz ist das Highlight ein neues Jugendcafé im Gebäude einer ehemaligen Bankfiliale.

Mehr Infos dazu gibt's hier.

 

 

Bewertung

Noch keine Bewertungen