Bürgerhaushalt Castrop-Rauxel

Bürgerhaushalt Castrop-Rauxel

Pressebericht |  Redaktion |  14.04.2008
Bürgerhaushalt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel nahm von November 2000 bis Juni 2004 an dem von der Bertelsmann Stiftung und dem Innenministerium NRW initiierten Modellprojekt „Kommunaler Bürgerhaushalt“ teil.

Das Projekt setzte sich zum Ziel, ein Verfahren zur Bürgerbeteiligung bei der Haushaltsaufstellung zu entwickeln, praktisch erproben und dokumentieren. Aufbauend auf diesen Erfahrungen sollte der kommunale Haushalt bürgernäher und besser verständlich gemacht werden.

Neben Castrop Rauxel nahmen die Städte Emsdetten, Hamm, Hilden, Monheim und Vlotho an diesem Projekt teil.

Aus dem 2. Zwischenbericht der Bertelsmann-Stiftung [PDF | 710KB] erfahren wir: In Castrop-Rauxel fand im Rahmen des Pilotprojektes für die Haushaltsjahre 2003⁄2004 eine Beteiligung der Bürger im Rahmen des Haushaltsplanverfahren statt: 2002 wurde eine Borschüre zum Haushalt unter dem Titel „Keine Panik“ an alle Haushalte verteilt. Neben einem Fragebogen (Bestandteil der Broschüre), hatten am 6. Februar 2003 interessierte Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich vor Ort über den Haushalt zu informieren – vor allem über Sparmöglichkeiten und –maßnahmen. In kleinen Gruppen konnten die Bürgerinnen und Bürger Sparmaßnahmen diskutieren und vorschlagen.

Warum Catrop-Rauxel den Bürgerhaushalt nicht weitergeführt hat, ist unbekannt. Sobald uns mehr Informationen dazu vorliegen, werden wir Sie hier informieren.

Montag, 14.4.2008 von Redaktion

Bewertung

Noch keine Bewertungen