Internationaler Frauentag: Partizipazion und Mitbestimmung von und für Frauen stärken

Internationaler Frauentag: Partizipazion und Mitbestimmung von und für Frauen stärken

Meldung |  Redaktion |  09.03.2021
Internationaler Frauentag: Partizipazion und Mitbestimmung von und für Frauen stärken
Demonstrierende Frauen halten ein riesiges, lila Transparent, auf dem das weibliche Gender-Symbol weiß eingezeichnet ist @ CC-BY-NC 2.0, flickr, Txeng Meng, https://www.flickr.com/photos/txeng/51016565883/in/photostream/

Wie kann eine gleichberechtigte Zukunft in einer pandemiegeplagten Welt erreicht werden? Das ist eine Frage, die sich v.a. Frauen in Führungspositionen stellen und zu beantworten versuchen. Und es ist außerdem das Thema des diesjährigen Internationalen Frauentags: "Women in leadership: Achieving an equal future in a COVID-19 world".

Das International Observatory on Participatory Democracy (IOPD) hat im Zuge dessen Frauen dazu aufgerufen, mehr teilzunehmen, mitzubestimmen und zu entscheiden.

In kurzen Videoclips berichten weibliche Führungskräfte aus der ganzen Welt über ihre Erfahrungen in der Corona-Pandemie, über Chancen, Herausforderungen und Hoffnungen - u.a. durch Bürgerhaushalte.

Zu den Videos geht's auf der IOPD-Seite.

Mehr Infos, z.B. auch zur Gender Pay Gap, gibt es auch auf den Seiten des Europäischen Parlaments.

Bewertung

Noch keine Bewertungen