Jetzt bewerben: Internationaler IOPD-Wettbewerb ausgeschrieben

Jetzt bewerben: Internationaler IOPD-Wettbewerb ausgeschrieben

Call |  Internationales |  Redaktion |  29.04.2022
Jetzt bewerben: Internationaler IOPD-Wettbewerb ausgeschrieben
Zielscheibe ((c) Anne Nygard, unsplash)

Das IOPD - International Observatory on Participatory Democracy (in etwa: Internationales Observatorium für Beteiligungs-Demokratie) - ist ein offener weltweiter Zusammenschluss aus Städten und Kommunen, Verbänden, Organisationen und Forschungseinrichtungen, die sich alle für ein Thema interessieren: für demokratische Beteiligung im lokalen Rahmen.

Das IOPD bietet sich an als Ort des internationalen Austauschs und Lernens mit dem Ziel, Demokratie auf kommunaler Ebene tiefer zu verankern.

Jährlich findet in diesem Zusammenhang auch ein Wettbewerb statt: Aktuell läuft die Ausschreibung zum 16. IOPD-Preis!
Alle kommunalen und regionalen Verwaltungen können sich bis Ende Mai mit erfolgreichen Projekten um diese internationale Auszeichnung bewerben. Gefragt sind Beispiele aus Feldern wie demokratische Beteiligungsmöglichkeiten, Bürgerberatung, Community Empowerment, bürgernahe Regierung/Verwaltung, demokratische Innovationen und öffentliche Teilhabe.

Pro Region bzw. Stadt können zwei Bewerbungen eingereicht werden – falls sie aus sehr unterschiedlichen Handlungsfeldern kommen, auch drei.

  • Worauf genauer kommt es bei der Bewerbung an?
  • Was für Tipps gibt’s für die Bewerbung?
  • Und wie geht es danach weiter?

Infos auf diese und weitere Fragen finden Sie auf der IOPD-Website – wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!
 

text: wolk / IOPD-Website (übersetzt); foto: Anne Nygard, unsplash

Bewertung

Noch keine Bewertungen