Methoden für eine Beteiligung junger Menschen bei Bürgerbudgets

Methoden für eine Beteiligung junger Menschen bei Bürgerbudgets

Literaturtipp |  Redaktion |  26.01.2021
Methoden für eine Beteiligung junger Menschen bei Bürgerbudgets
Logo des JUBU © JUBU

Die neuste Publikation von „Jugendbeteiligung bei Bürgerbudgets“ (JUBU) ist online bzw. kann jetzt kostenlos bestellt werden. Der neu erschienene Band umfasst eine Sammlung von Methoden für eine Beteiligung bei Bürgerbudgets. Orientiert wird sich am „demokratischen Zyklus“ und seinen Etappen. Im Fokus stehen dabei junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren. Es werden Zugänge aufgezeigt, die neben einer Zusammenarbeit mit Schulklassen und Jugendgruppen auch eine aufsuchende Ansprache vorsehen. Die Methoden haben ihren Ursprung in der Gemeinwesenarbeit, der Demokratiepädagogik und der klassischen Bürgerbeteiligung und eignen sich generell auch für dialogorientierte Partizipation mit jungen Menschen.

Im Band enthalten sind folgende Methoden: Sozialraumanalyse für Bürgerbudgets, Erkundungsspaziergang, Aktivierende Befragung, Mittelperson im Kontaktausbau, Blitzlicht, Öffentliche Dialogwände, Landkartenmethode, Autofotografiemethode, Stadtteilbegehung, Brainstorming, Schreibgespräch, Kleingruppenarbeit, Genderanalyse Bürgerbudget, Besuch aus dem Rathaus, Abstimmungsverfahren, Kampagnenplanung und Begleitkommission. In naher Zukunft werden darüber hinaus weitere Publikationen aus dieser Serie folgen. Eine digitale PDF-Version steht bereits zum Download auf der Seite von JUBU unter https://jugend-budget.de/download/ zur Verfügung (eine barrierefreie Version ist auch verfügbar)..

Das Buch kann auch über eine entsprechende Anfrage an kontakt@jugend-budget.de kostenlos bestellt werden.

 

 

Bewertung

Noch keine Bewertungen