Ludwigsfelde startet mit erstem Bürgerhaushalt durch

Ludwigsfelde startet mit erstem Bürgerhaushalt durch

Meldung |  Redaktion |  24.03.2022
Ludwigsfelde startet mit erstem Bürgerhaushalt durch
Hände mit keimenden Pflanzen

„Sie bekommen Geld von der Stadt, um Ihre Ideen umzusetzen“: So knapp und vereinfacht gesprochen bringt Ludwigsfelde, eine Stadt mit rund 27.000 Einwohnern ein paar Kilometer südlich Berlins, seinen ganz neuen Bürgerhaushalt auf den Punkt.

Insgesamt 40.000 Euro sind dieses Jahr per Bürgerhaushalt zu vergeben, maximal 10.000 darf ein einzelnes Projekt kosten. Ebenso viel – also ein Viertel der Gesamtsumme – soll an Vorschläge gehen, „die Kindern und Jugendlichen zugutekommen“. Wichtig für alle Ideen: Sie sollen der Allgemeinheit nutzen.

Nun sind also die Ludwigsfelder gefragt: Schon jetzt wird der ein oder andere losüberlegen, und vom 1. Mai bis zum 30. Juni 2022 können alle über ein Formular – online oder in Papierform – ihre Projektvorschläge einreichen.

Wenn eine Idee nach Einschätzung der Stadt als umsetzbar eingestuft wird und zudem von den Stadtverordneten freigegeben wurde, geht´s in der ersten Oktoberhälfte an die öffentliche Abstimmung. Entweder online, oder in einer großen abschließenden Präsenzveranstaltung Mitte Oktober.

Und dann heißt es: Gratulation den Sieger-Ideen! Sie werden, durch die Verwaltung umgesetzt, dann bald in Ludwigsfelde zu sehen und zu erleben sein!

- Hier erfahren Sie mehr zum Bürgerhaushalt Ludwigsfelde.

text: Matthias von Viereck; foto: picture alliance / Zoonar

 

Bewertung

Noch keine Bewertungen