participatory budgeting

News |  Redaktion |  22.05.2020

Demokratie digital

Eine Gruppe junger Menschen sitzt zusammen, im Vordergrund ein Bildschirm, auf dem Mehr Demokratie steht.

Jede Branche, jedes Unternehmen, jede Organisation und nicht zuletzt jede*r Einzelne erfährt in irgendeiner Weise die Auswirkungen der Corona-Krise. Weltweit trifft das auch die Beteiligten der Bürgerhaushalte. Dass Demokratie und Bürgerbeteiligung in dieser Zeit aber nicht stillstehen und es Dank der Digitalisierung Wege und Möglichkeiten gibt, zeigt die NGO „Mehr Demokratie“.

News |  Redaktion |  04.05.2020

Solidarität bis auf die Straße

Solidarität - ein Wort, das seit geraumer Zeit in aller Munde ist. So auch in Brno, der zweitgrößten Stadt der Tschechischen Republik. Fast 2.000 Bürger*innen beschlossen im Rahmen des Bürgerhaushaltsplans die Errichtung von Notunterkünften für obdachlose Menschen.

News |  Redaktion |  09.04.2020

Open City

In Europa gibt es Ansätze, statt dem Modell der „Smart City" das Konzept einer „Open City“ zu verfolgen: Pionierstädte wie Hamburg, Amsterdam, Helsinki und Gdańsk (Danzig) haben sich diese Strategie auf ihre Agenda gesetzt. Die Städte sollen transparenter, digitalisierter und v.a. bürgerzentrierter werden: In Gdańsk will man das auch mithilfe des Bürgerhaushalts und mit Bürgerausschüssen erreichen.

News |  Redaktion |  02.04.2020

Solidarität - das große Ziel des Participatory Budgetings

Für alle Bürgerhaushalts-Beteiligten ist Solidarität kein Fremdwort, sondern das grundlegende Prinzip. In Krisenzeiten zeigt sich das noch einmal verstärkt: In vielen Gemeinden und Städten, vom brandenburgischen Neuruppin bis zum amerikanischen New York, wird derzeit überlegt, ob Geldmittel, die eigentlich für den nächsten Haushalt eingeplant waren, nun umgeschichtet werden sollen: zur solidarischen Hilfe notleidender Menschen und Unternehmen.

Stimme |  International |  Redaktion |  13.05.2016

Interview: Budgetorientierte Bürgerhaushalte in den USA

Der erste Bürgerhaushalt in den USA wurde laut der Organisation Participatory Budgeting Project erst 2009 in Chicago durchgeführt. Seitdem ist die Zahl der Verfahren aber rasch angestiegen. Um mehr über die Entwicklungen der letzten Jahre heraus zu finden, hat die Redaktion von buergerhaushalt.org mit einer Expertin in Sachen Bürgerhaushalte in den USA gesprochen - Carolin Hagelskamp von Public Agenda.

News |  Academic research on PB |  Redaktion |  08.07.2015

"Another City is possible!" - Dossier zur partizipativen Haushaltsplanung erschienen

Mit einem Dossier zum Thema Participatory Budgeting erschien jüngst der erste Teil der geplanten sechsteiligen Serie "Another City is possible! Alternatives to the city as a commodity". Darin sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, mit welchen Mitteln Stadtentwicklung in Zukunft gestaltet werden kann. Die Redaktion von buergerhaushalt.org hat sich das Dossier genauer angeschaut.